Wandertag der Gemeinde Schwartbuck

Veröffentlicht am 21.06.2007 in Veranstaltungen

Das Wandern scheint nicht gerade des „Schwartbuckers Lust“ zu sein? Zum Wandertag der Gemeinde fanden sich gerade mal 10 Schwartbucker ein, durch Stammgäste aus der Gemeinde Köhn und aus Preetz verstärkt, trafen sich etwa 20 Wanderfreunde auf dem Dorfplatz. Bei bestem Wanderwetter mit strahlendem Sonnenschein und angenehmen 18° begrüßte der Bürgermeister am 20. Mai um 10:30 Uhr die Wanderer. Geplant war eine etwa 10 km lange Strecke über Duvensteert, Krumbreiten, durch den Rögen bis Schmoel und zurück nach Schwartbuck. Gut gelaunt machte man sich auf den Weg. Es bildeten sich immer wieder kleine Gruppen, in denen über Gott und die Welt gesprochen wurde. Schade, dass diese Gelegenheit zum ungezwungenen Plausch nicht von mehr Schwartbuckern genutzt wurde.

MüllNeben der tollen Landschaft mit Ostseeblick vom ehemaligen Schmoeler Melkstand und einer sich an diesem Tag in ihrem schönsten Kleid zeigenden Natur gab es am Wegesrand auch Sachen, bei denen man sich fragte, muss das sein? So zum Beispiel eine wilde Müllkippe in Ortsnähe und bis auf den Grünstreifen totgespritzte Feldränder in Schmoel. Das sorgte für zusätzlichen Gesprächstoff. Gegen 13:00 Uhr trafen alle wieder am Gemeindehaus ein und stärkten sich mit einer leckeren Kartoffelsuppe, Getränken, Kaffee und selbstgebackenen Kuchen. Der harte Kern wird sich auch im nächsten Jahr wieder einfinden, wenn es heißt: Wandertag in Schwartbuck. Freuen würden sich alle, wenn die Gruppe dann noch etwas größer wäre.

 

Counter

Besucher:600431
Heute:43
Online:1